Nach dem Schulabschluss: Viele Schulabgänger werden zwar frühzeitig von Unternehmen umworben, wissen aber noch nicht, welchen Beruf sie ergreifen wollen. Manche werden auch vom Numerus Clausus ausgebremst oder müssen warten, bis die gewünschte Ausbildung beginnt. Wer diese Zeit nicht vertrödeln und Einblicke in verschiedene Berufe bekommen möchte, sollte mit einem erfahrenen Personaldienstleister wie Randstad ins Gespräch kommen.

Die Vorteile liegen auf der Hand: Durch Einsätze bei unterschiedlichen Unternehmen können die Schulabgänger in Berufe hineinschnuppern und erste Berufserfahrungen sammeln. Mit etwas Glück lernen die jungen Mitarbeiter auf Zeit vielleicht sogar ihren zukünftigen Ausbildungsbetrieb oder Chef kennen. Dabei profitieren sie von den Vorteilen einer unbefristeten Anstellung: Es gibt ein festes Gehalt, dass auch in Vermittlungspausen gezahlt wird, Lohnfortzahlung im Krankheitsfall, Urlaubsanspruch und die üblichen Sozialleistungen – gar nicht so schlecht für den ersten Job nach dem Schulabschluss.

Zeitarbeit kann ebenfalls für Azubis interessant sein, die nach abgeschlossener Lehre keine Anstellung finden, weil ihnen Berufserfahrung fehlt. Die können sie als Zeitarbeiter sammeln und finden dabei gar nicht so selten ihren zukünftigen Arbeitgeber. (Advertorial)

Foto: Randstad